Schwizer Röllchen – Inspiration – FRITSCH Blog

#Inspiration

Lieblingsprodukte unserer Teigtechnologen aus aller Welt

Schwizer Röllchen: Sebastian Thens Lieblingsprodukt

Nicht nur für einzigartigen Käse und Luxusuhren ist die Schweiz bekannt. Nein, wie wir alle gut wissen, auch für Schokolade sind unsere geographischen Nachbarn in aller Munde. Und das zurecht. Nicht umsonst ist das Lieblingsgebäck des erfahrenen Teigtechnologe Sebastian Then schweizer Ursprungs.

Bei den Schwizer Röllchen handelt es sich um Feingebäck aus Croissantteig, in die vor dem Backen ein schweizer Schokoriegel eingearbeitet wird.                                                                                                                        Dieser zerschmilzt dann während des Backvorgangs in dem Teig.

„Beim Einwickeln des Schokoriegels muss alles stimmen, sowohl technisch als auch teigtechnologisch.
Die Produkte sehen fantastisch aus und schmecken noch genialer“

, antwortet Sebastian auf die Frage, warum er die Röllchen so mag.

Teigtechnologe Sebastian Then und seine frisch gebackenen Schwizer Röllchen

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - oder doch?

Seit fast 9 Jahren ist Sebastian Teigtechnologe bei FRITSCH. Angefangen hat alles mit dem Duft aus der Dorfbäckerei. So war schon als kleines Kind der Besuch in der Backstube ein echtes Highlight für den Unterfranken. ,,Ich werde Bäcker!‘‘, teilte er seinen Eltern schließlich im Alter von 12 Jahren mit. Und der Berufswunsch änderte sich nicht. Daher begann er in der Dorfbäckerei eine Lehre, die der leidenschaftliche Backwaren-Fan als Bester in Bayern absolvierte. Noch bevor er seinen Wehrdienst antrat schloss er, wieder als bayerischer Landessieger, eine Konditorlehre ab. Und wo hat ihn dieser aussichtsreiche Lebenslauf hingebracht? Nach seiner Meisterprüfung in München, die er als Klassenbester bestand, ging es für ihn erstmal ins Kloster. Natürlich um in der Klosterbäckerei zu backen, versteht sich. Zum Glück bewarb Sebastian sich danach bei FRITSCH, wo er aufgrund seines exzellenten Talentes und Erfahrung sofort genommen wurde. Seitdem freuen wir uns, ihn zu einem unserer Teigtechnologen zählen zu können. 

Die Teiglinge kurz vor dem Backen

Kein Wunder also, dass der Backwaren-Experte auch seine eigenen Produkte erfindet. Anstelle der dreieckigen Grundform eines Croissants, verwendet er gestanzte Rechtecke, auf die ein Schokodekor-Gitter aufgesetzt wird.

Das schwizer Röllchen, wie Sebastian das gefüllte Feingebäck nennt, kann man so also garnicht in der Schweiz finden. Der Technologe ließ sich lediglich ein wenig von unseren Nachbarn inspirieren. Dort gibt es einen Hersteller, der den Schokoriegel in Croissants wickelt. ,,Das geht doch optisch etwas kreativer!‘‘, dachte er sich und fügte dem Croissantteig das unverwechselbare Muster hinzu. Der Schokoriegel in dem Teig ist jedoch der einer bekannten schweizer Schokoladenmarke. So verbindet der Bäckermeister schweizer Tradition mit seinem eigenen Stil – Heraus kommt ein delikates Gebäck, das durch seinen unverwechselbaren Geschmack und einzigartigen Aussehen glänzen kann.

Sebastian beim Ausrollen des Teigs für die Röllchen

Am liebsten arbeitet der gelernte Konditor mit handwerklichen Maschinen. Zur Herstellung seiner Röllchen benutzt er die ROLLFIX, mit der das Teigband hergestellt wird. Um im Anschluss das Teigband zu verarbeiten, verwendet er den MULTIFLEX M 700 oder den MULTIFLEX L 700 in Kombination mit dem Wickler CSV compact.

„Die Herausforderung ist, das Schokodekor-Gitter sauber auf den Croissant-Teig zu bringen. Sehr wichtig ist auch die händische Positionierung des Riegels auf die gestanzten Rechtecke bevor sie gewickelt werden. Man braucht ein bisschen technisches Geschick“

, berichtet der Teigtechnologe.

Pigs in a blanket

Darf’s auch was herzhaftes sein?

Die schmackhafte Rolle ist nicht nur als Süßware eine Delikatesse. Auch pikant lässt sich Sebastian das Gebäck schmecken. ,,Das Ganze lässt sich auch mit einem pikanten Croissantteig und als Dekor einen Käsemürbeteig, der mit Paprikapulver rötlich gefärbt ist herstellen. Als Füllung verwendet man dann Berner Würstel‘‘, schwärmt der Bäckermeister.

Auf die Frage, welches Gebäck der Technologe gar nicht mag gibt er schnell eine eindeutige Antwort. ,,Vegane Croissants. Ein Croissant ohne Butter ist für mich kein Croissant‘‘, sagt er lachend. Kein Wunder, denn die Schwizer Röllchen könnten gegenteiliger nicht sein: In dem Blätterteig sind nämlich stolze 33% Butter eintouriert.

Die Herstellung von Schwizer Röllchen mit der MULTIFLEX M
#INSPIRATION

Wissenswertes über Sebastian Then

Der gelernte Bäckermeister und Konditor arbeitet heute schon seit bald 9 Jahren als Teigtechnologe bei FRITSCH. Nach dem Wehrdienst und seinen drei Gesellenjahren in denen er in verschiedenen Bäckereien tätig war, bestand er seine Meisterprüfung in München erfolgreich als Klassenbester. Bevor es für ihn in die World of Bakery ging, war er noch in der Abtei Münsterschwarzach als Bäcker angestellt. 

FAKTEN

FRITSCH World of Bakery

Die FRITSCH World of Bakery bietet unseren Kunden ein komplett ausgestattetes Backcenter auf 4.600 m². Das vollständige Anlagen- und Maschinenprogramm von FRITSCH steht zur Verfügung - von der kleinsten ROLLFIX bis hin zu den industriellen Fertigungslinien aus dem FRITSCH IMPRESSA Programm. Somit bietet die WoB gepaart mit der Kompetenz und Leidenschaft ihrer Mitarbeiter unseren Kunden die bestmögliche Unterstützung.

Diesen Artikel teilen: